Beratung 60 plus in Hamburg

Coaching für ältere Menschen mit Sabine Huth-Sauerwein

Wenn man älter ist, braucht man eine spezielle psychologische Beratung.
Man ist im Laufe des Lebens dünnhäutiger und verletzlicher geworden und braucht deswegen eine besonders einfühlsame und verständnisvolle Beratung.
Als älterer Mensch hat man auch ganz andere Probleme und Themen als jüngere Menschen. Vielleicht ist es auch angenehmer zu einer älteren Beraterin zu gehen (ich bin Jahrgang 1948), weil man sich dort besser aufgehoben fühlt.
Suchen Sie jemanden, der Ihnen empathisch zuhört? Wo Sie sich einfach mal in einem geschützten Rahmen aussprechen können?

60Plus Coaching

Besondere Beratung für einen besonderen Lebensabschnitt

In Hamburg Nord-Ost & Umgebung

Was führt Sie zu mir?

  • Sie haben Probleme mit Ihren Kindern und/oder Enkelkindern.
  • Ihre Ehe ist in die Jahre gekommen. Sie wünschen sich Hilfe, um Ihre Partnerschaft wieder harmonisch zu gestalten.
  • Sie wollen besser mit der nachlassenden Vitalität im Alter, mit Schmerzen und Krankheiten klarkommen.
  • Sie fragen sich, wie Sie Gefühle von Einsamkeit oder Langeweile und fehlender Motivation überwinden können.
  • Sie fühlen sich oft depressiv und traurig. Sie wachen morgens schon lustlos auf, Sie sehen keinen Sinn mehr in Ihrem Leben.
  • Sie haben einen geliebten Partner verloren und wissen nicht, wie Sie aus Ihrer Trauer und Verzweiflung wieder herauskommen.
  • Sie brauchen Hilfe, weil Sie eine wichtige Entscheidung treffen müssen, aber sich blockiert fühlen.

Mein Angebot

  • Ich unterstütze Sie dabei, ihre eigenen Kraftquellen zu erkennen und daraus mehr Lebensfreude zu schöpfen.
  • Ich helfe Ihnen dabei, auch im Alter einen Sinn zu finden und Ihre Lebensfreude wieder zu steigern.
  • Ich verstehe mich als „Mutmacherin“, die anderen Menschen hilft, in ihre Balance zu kommen und zur Lebensfreude zurückzufinden.

Zu meiner Person

In Hamburg arbeite ich seit 12 Jahren in einem großen Seniorenverein und leite dort eine Stadtteilgruppe, in der wir viele Themen von 60 plus diskutieren. Außerdem habe ich bei den „Senior-Trainern“ mit gearbeitet und Kurse zum Ehrenamt geleitet. Ich lebe selbst in einer „Altersehe“, habe eine Tochter und zwei Enkelkinder.